Wie Sie sich wieder
besser fühlen

Zur Linderung Ihrer Beschwerden:

Welche Diagnose, welche Beschwerden haben Sie?
Wie ist die Situation?<br />
Sabine Schreiner
  • Ihre täglichen Ernährungs-Herausforderungen:
    Klärung Ihrer Essgewohnheiten, auch mit der Nährwertanalyse Ihrer Mahlzeiten
  • Was Sie essen und trinken können, damit es Ihnen besser geht:
    Ihr Persönlicher Lebensenergieplan mit den Lebensmitteln,
    die Ihnen schmecken und auf Ihre Gesundheit einzahlen.
  • Vielfältige Inspiration: Leckere, auf Ihre Situation zugeschnittene Rezepte
  • Ihren Erfolg langfristig sicherstellen: Motivation zum Dranbleiben durch psychologische Beratungsansätze und mein Coaching
  • Erreichte Ziele bewahren: Meine Begleitung über längere Zeit
    (z.B. 6 oder 12 Monate)

Ernährungstherapien

Körpergewicht

Übergewicht bis Adipositas
Untergewicht
Mangelernährung
Essstörungen

Lebensmittelunverträglichkeit

Allergien (Kuhmilch, Weizen, Hühnerei, Pollen-Kreuzallergie etc.)
Glutenunverträglichkeit (Zöliakie, Sprue, Glutensensitivität)
Laktoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit)
Fruktosemalabsorption (Fruchtzuckerunverträglichkeit)
Histaminintoleranz (Histaminunverträglichkeit)

Stoffwechselerkrankung

Fettstoffwechselstörung
Herz-/Kreislauferkrankung
Bluthochdruck
Diabetes mellitus Typ 2

Magen-Darm-Trakt

Sodbrennen, Reflux (GERD – gastroösophageale Refluxkrankheit)
Eosinophile Ösophagitis
Gastritis (Magenschleimhautentzündung)
Reizmagen
Reizdarmsyndrom
Obstipation (Chronische Verstopfung)
Durchfall
Chronische Durchfallerkrankungen (Divertikulose, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)
Kurzdarmsyndrom

Andere Erkrankungen

Rheuma, Rheumatoide Arthritis
Osteoporose, Osteopenie
Schilddrüsenerkrankung
Nierenerkrankung, Nierensteine
Gicht (erhöhte Harnsäurewerte)
Krebserkrankung

Hinweis

Bei der Ernährungstherapie nach §43 SGB V übernimmt Ihre gesetzliche Krankenkasse 80–100% der Beratungskosten. Ihre Private Krankenkasse entscheidet im Einzelfall. Bitte erkundigen Sie sich.